Prüfungskultur Innovativ und Digitale Schule

Pionierarbeit in Sachen Leistungserhebungen darf unsere Schule seit dem Schuljahr 2021/22 im Rahmen des Schulversuchs „Prüfungskultur innovativ“ leisten. Dieser wird von der Stiftung Bildungspakt Bayern gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus an jeweils fünf ausgewählten Gymnasien, Realschulen und Mittelschulen durchgeführt.

Im Zentrum des Schulversuchs „Prüfungskultur innovativ“ steht die Entwicklung und Erprobung digital gestützter Aufgabenformate, die kooperative und kreative Herangehensweisen auch in Prüfungssituationen erlauben. So können z.B. kleine und auch große Leistungsnachweise durch Erklärvideos, Audioaufnahmen oder Portfolios ersetzt werden oder Internetrecherche oder die Nutzung von Online-Wörterbüchern in „klassische“ Schulaufgaben miteinbezogen werden.

Die Aufgabenformate fördern das fächerübergreifende Lernen und bilden dabei insbesondere diejenigen Kompetenzen ab, die junge Menschen für Studium, Beruf und ihr Leben in einer digitalisierten Welt brauchen; dabei wird der Schulversuch in verschiedenen Fächern und Jahrgangsstufen durchgeführt.

Das Gymnasium Veitshöchheim nahm in der Vergangenheit auch als sog. „Netzwerkschule“ am Schulversuch „Digitale Schule 2020“ teil. Informationen zu dessen Abschluss finden Sie hier (https://digitaleschule2020.de/) und auf der Seite der Stiftung (https://www.bildungspakt-bayern.de/projekte_digitale-schule-2020/).