CyberMentor - MINT-Förderung für Mädchen

CyberMentor ist Deutschlands größtes Online-Mentoring-Programm für Mädchen in MINT. Schülerinnen der 5. bis 12. Klasse werden ein Jahr von einer persönlichen Mentorin begleitet. Sie soll als Rollenvorbild zu MINT-Aktivitäten anregen und gibt Hinweise zur Studien- und Berufswahl. Um das Online-Mentoring auch an der Schule zu begleiten, gibt es dazu eine MINT-AG für Mädchen.

Im letzten Jahr haben wir mit der MINT-AG für Mädchen gestartet. Eine bunte Mischung aus 5. und 11. Klässlerinnen bekam Mentorinnen aus ganz Deutschland zugewiesen, deren Berufe in allen Bereichen von Natur und Technik zu finden waren. Während die jüngeren mit kleineren Projekten und mit Hilfe der CyberMentor-Plattform das Forschen ausprobierten, widmeten sich die großen bald ihren Jugend forscht Projekten und erhielten dafür von den Mentorinnen zum Teil wertvolle Tipps. Eine Mentorin hat uns sogar einen Besuch abgestattet, um von ihrer Arbeit und den Möglichkeiten an der TU Stuttgart zu berichten und mal ganz analog mit ihrer Mentee an einem Forschungsprojekt zu arbeiten. Die Ergebnisse Jugend forscht Arbeiten werden am 20.  und 21. Januar in Hassfurt präsentiert. Wir sind schon gespannt!

 

In diesem Schuljahr haben wir ein neues Format für die MINT-AG gewählt. Da die älteren Schülerinnen meist an individuellen Projekten arbeiten, können sie auch ohne an der AG teilzunehmen eine Mentorin über das Cybermentor-Programm zugewiesen bekommen, um von dieser Anregungen für ihre Forschungsprojekte oder Studien- und Berufswahl zu erhalten. Für jüngere Schülerinnen ist es dagegen viel schöner im Team auf Entdeckungsreise zu gehen - daher gibt es die Mädchen-MINT-AG in diesem Jahr nur für 6. Klässlerinnen. Im Team stellen wir uns "mit großem Erfolg" den Wettbewerbsaufgaben von "Experimente antworten", zwischendurch bleibt aber auch noch Zeit für andere schöne Projekte, wie Kristalle züchten oder sie unter dem Polarisationsmikroskop zu bestaunen.

Interesse? Auch im nächsten Jahr soll es wieder eine MINT-AG geben - die Altersspanne ist aber noch nicht festgelegt! Wenn Du Spaß am Experimentieren und Forschen hast, kannst Du Dich ja einfach schon mal melden!

Ansprechpartnerin und Betreuungslehrerin am Gymnasium Veitshöchheim ist Ulrike Landeck.