Herzlich willkommen
auf der Internetseite des Gymnasiums Veitshöchheim!

Liebe Besucherinnen und Besucher,
im Namen der ganzen Schulgemeinschaft begrüßen wir Sie herzlich auf der Internetseite des Gymnasiums Veitshöchheim und freuen uns über Ihr Interesse an unserer Schule.

Auf den folgenden Seiten haben wir wichtige und hoffentlich interessante Informationen über das Gymnasium Veitshöchheim für Sie zusammengestellt. Sie zeigen Ihnen, was wir bieten, was uns wichtig ist, was unsere Schule auszeichnet und worauf wir stolz sind.

Und wenn Sie zu einzelnen Aspekten unserer Schule mehr wissen möchten, stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zu einem Informations- oder Beratungsgespräch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bernhard Brunner, Schulleiter
Gunnar Leuner, Ständiger Stellvertreter des Schulleiters
Jürgen Hartmann, Mitarbeiter in der Schulleitung

Aktuelles

Knapp 40 aktive Jongleure plus Ehemalige trainierten drei Tage lang im Schullandheim in Leinach. Neben dem Training gab es auch Zeit für Stockbrot, Wasserbomben und Werwolf-Spiele. Ein rundum gelungener und erlebnisintensiver Aufenthalt. Foto: Jongliergruppe in den neuen T-Shirts (es fehlt: Co-Trainer Klaus Schreiber).

Mit ihren filigranen Papierkunstwerken haben die Schülerinnen und Schüler der Brückenklasse vor Weihnachten Spenden eingesammelt, die sie an die Kindernothilfe e.V. weitergegeben haben.

Spektakulärer Fund auf der Schulwiese: Heute haben wir 3 Exemplare der sehr seltenen heimischen Orchidee Bienen-Ragwurz (Ophrys apifera) gefunden. Umgangssprachlich wird sie als Heiratschwindlerin bezeichnet. Warum erfährst du auf der Umwelt-AK-Seite!

das konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6d im Wildpark Bad Mergentheim. Während einer Übernachtung direkt am Wolfsgehege erfuhren wir viel über die Lebensweise und das Sozialverhalten von Wölfen.

Dazu reiste der Umwelt-AK am 12.06.2024 mit der Bahn nach Mannheim zur Explore Sciene. Thema in diesem Jahr war Klima und Umwelt. Was haben Quantencomputer, Qubits, Schwammstädte und die Atmosphären anderer Planeten mit Klima und Umweltschutzfragen zu tun? Dazu konnten wir zum Schutz unserer Umwelt und des Klimas forschen und spannende Experimente durchführen. Weiter lesen....

… das durfte die gesamte 5. Jahrgangsstufe im Rahmen des Natur- und Technik-Unterrichts in der Woche nach den Pfingstferien ausprobieren. Dort angekommen versuchten alle Kinder paarweise herauszufinden, ob es möglich ist als „Grashüpfer-Weibchen“ ihr „Grashüpfer-Männchen“ nur am Zirpen zu erkennen.